Samstag, 17. November 2012

Telekom Hotspot nur Topschrott?

Ich bin auf der Suche nach einer Möglichkeit, mein Nexus 7 Tablet auch unterwegs zumindest gelegentlich nutzen zu können. Dabei war eine Möglichkeit das Hotspot Angebot der Telekom.

Wenn man kein Telekom Kunde ist kann man sogenannte Tickets kaufen, mit denen man die Hotspots eine Stunde, 600 Minuten oder einen ganzen Monat nutzen kann. Und hier ging es schon los. Das 600 Minuten Ticket kann man über einen Monat verteilt aufbrauchen, dass ein Stunden Ticket läuft nach der Aktivierung eine Stunde am Stück. Leider ging das aus der Beschreibung nicht so ganz eindeutig hervor.

Ich habe mir also so ein "ein Stunden Ticket" gekauft und wollte es testen. Man hat verschiedene Bezahloptionen und erhält dann einen Usernamen und ein Passwort als Zugangsdaten.

Wenn man das Ticket am PC gekauft hat sollte man unbedingt daran denken, die Daten auf das Tablet zu kopieren. Ausdrucken und abtippen wäre blanker Horror.

Als nächstes habe ich die Hotspot APP für Android installiert. Hier kann man sich die Orte der Hotspots anzeigen lassen und die Zugangsdaten für das Ticket eingeben. Die Eingabe mittels copy & paste ist denkbar mühsam, aber abtippen kann man ganz vergessen.

An einem Hotspot angekommen habe ich versucht, mich anzumelden. Leider wurde ich immer wieder sofort rausgeschmissen. Ich war glücklicherweise in der Nähe eines T Punkt Ladens und noch gerade rechtzeitig vor Ladenschluss. Aber wirklich helfen konnten die mir auch nicht. Schließlich habe ich die Hotspot APP deinstalliert und ich bekam eine Netzwerkverbindung. Im Browser konnte ich dann meine Login Daten eingeben. Wieder ein mühsam es Geschäft. Aber ich war online.

Also hab ich mich auf den Weg gemacht um meine Sachen zu erledigen und habe gelegentlich einen Blick auf das Tablet geworfen, ob ich in Reichweite eines der angegeben Hotspots bin. Aber ich habe nur einen anderen gefunden, dessen Signalstärke ausreichend war. Für alle anderen hätte ich wohl in irgendwelche Läden gehen müssen.

Bei dem einen Hotspot wollte ich wieder online gehen, aber es  ging nicht. Ich sollte wieder das Ticket eingeben, aber es war nicht gültig. So langsam machte sich Frust breit.

Auf dem Rückweg kam ich noch einmal an dem T Punkt vorbei, in dessen Hotspot ich mich eingeloggt hatte, aber nicht einmal dort konnte ich mich noch anmelden.

Fazit: Hotspot ist für'n Ar***. Das ein Stunden Ticket gilt anscheinend nur für den einen Hotspot, an dem man sich angemeldet hat und nur so lange man dessen Reichweite man nicht verlässt. Man kann es also höchstens dazu verwenden, sich vor einer Reise ein Ticket auf Vorrat zu kaufen um dann in einem Hotel oder in einer Raststätte online gehen zu können, wenn es nötig ist. Ansonsten ist es nutzlos.

Die Hotspot APP hat in meinem Test schlicht und ergreifend nicht funktioniert. Man kann sich auf einer Karte zwar anzeigen lassen, wo sich Hotspots befinden, aber das Anmelden ging überhaupt nicht.

Und die Erreichbarkeit der Hotspots ist ein Witz. Selbst dort, wo die Hotspot APP Hotspots angezeigt hat gab es keine oder nur extrem schwache Signale.

Vielleicht ist es mit dem 600 Minuten Ticket oder dem Hotspot Basic Tarif etwas besser, aber auch da muss man die Hotspots wie eine Nadel im Heuhaufen suchen. Für Telekom Kunden, die automatisch einen Hotspot Basic oder sogar Flat Tarif haben sicher eine Nette Zugabe, aber ansonsten kann man wenig damit anfangen.

Kommentare:

  1. Ein Smartphone hast du nicht zufällig, am besten mit Android. Dann könntest du auch einfach einen WLAN-Hotspot aufmachen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ja, dass ist mir klar. Aber es geht schon damit los, einen passenden Tarif zu finden. Nicht jeder Tarif erlaubt Tethering. Außerdem braucht man zwei Geräte.

      Da wäre es intelligenter, gleich das Smartphone für unterwegs und das tablet für zu Hause zu nehmen.

      Löschen