Samstag, 1. Juni 2013

Düngen von Kokoserde - Zwischenstand

Seit ein paar Tagen läuft ein Experiment mit drei verschiedenen Düngern, um Kokoserde zu düngen. Ich will das Experiment kurz beschreiben und einen Zwischenstand geben.


Für den Test verwende ich einen Dünger speziell für Hydrokulturen von Ebert für 9,99€, einen für Hydrokulturen geeigneten Flüssigdünger von Substral und einen speziellen Dünger für Coco von Hesi. Dabei handelt es sich um ein komplettes Set mit verschiedenen Substanzen.

Von jedem Dünger habe ich nach Vorgabe einen kleinen Vorrat von je 200ml angemischt. Gegossen wird nach Bedarf mit einer Spritze, um die Dosierung kontrollieren zu können.

Testkandidaten sind wieder meine Roma Tomaten in einem 3x4 Mini Gewächshaus. Das heißt für jeden Dünger 4 Pflanzen.


Die obere Reihe wurde mit Hesi TNT Complex plus Zusätze gedüngt, in der Mitte Substral und unten der Hydro Dünger von Ebert.

Bisher kann ich bei keiner Pflanze Mangelerscheinungen beobachten. Der billigste Dünger von Substral zeigt die besten Ergebnisse. Der teuerste von Hesi enttäuscht bisher. Um Einflüsse wie Temperatur, Licht oder Genetik der Pflanzen auszuschließen werde ich in weiteren Tests auch noch größere Mengen an Pflanzen miteinander vergleichen.

Kommentare:

  1. in dem früehen Stadium der Pflänzchen würde micht vielmehr interessieren was im Substrat passiert ist und wie die Wurzeln sich entwickelt haben ........

    AntwortenLöschen
  2. Eine tolle Motivation hast du da. Ich hätte ja nach ein paar Tagen vergessen, welche Pflanze welchen Dünger bekommen soll. Bin da aber etwas schusselig. Habe deswegen eine eigene Düngeanlage, die das für mich macht. Da muss ich nicht mehr nachdenken.Super Sache, das hier.

    AntwortenLöschen